Statistiken
Volkach 2012

Mit Bahn und Schiff in Weinfranken

Ein Bericht von Günther Heinisch mit Fotos von Holger Gleim, Tobias Heinisch und einem Video von Günther Heinisch

Am Sonntag, den 17. Juni 2012 fand sich vormittags eine aus Stammtischlern und  deren Familienmitgliedern  bestehende Gruppe von zehn Personen in Prosselsheim im Landkreis Würzburg ein. Auf dem Programm standen die Fahrt mit der Mainschleifenbahn nach Volkach-Astheim, eine Rundfahrt mit MS Undine auf dem Main und ein Besuch in Volkach. Danach ging es mit der Bahn wieder nach Prosselsheim zurück.

Es war die erste Fahrt der Bahn an diesem Tag, und der Schienenbus vom Typ  VT 96 mit dem Steuerwagen VS 96 rückte erst aus seiner Halle aus, um nach Seligenstadt zu fahren. Da unsere Gruppe schon komplett war schlug uns der Schaffner vor, doch mitzufahren, so könnten wir die komplette Strecke erleben. Das ließen wir uns nicht zweimal sagen und stiegen in den Motorwagen ein.

Bild36

In Seligenstadt wechselten wir dann in den Steuerwagen, so dass wir wieder die Strecke vor uns hatten. Ein kurzes Video von dieser Fahrt gibt es hier zu sehen.
Nach der Ankunft in Astheim betrachteten wir das, was von der alten Mainbrücke übrig geblieben ist und überquerten dann den Main auf der neuen Brücke zur Schiffsanlegestelle. Die Undine kam gerade von ihrer ersten Fahrt zurück, ein ganzer Reisebus voll Leute ging von Bord, und eine Traube von Menschen wartete bereits darauf, auf das Schiff gelassen zu werden. Da ich für unsere Gruppe einen Tisch reserviert hatte konnten wir in Ruhe abwarten, bis sich der Andrang gelegt hatte und dann auf dem Oberdeck unsere Plätze einnehmen.
Die eineinhalbstündige Fahrt ging Main aufwärts bis zur Schleuse Wipfeld und wieder zurück nach Volkach. So blieb genug Zeit für ein Mittagessen an Bord.
Im Anschluss daran marschierten wir in die Stadt hinein und suchten das “Hinterhöfle” auf, wo ich auch reserviert hatte.

IMG_4430

Danach bummelten wir noch etwas in Volkach herum, bevor wir wieder nach Astheim hinüber gingen. Dort wartete schon der “Rote Brummer”, der uns in 20 Minuten wieder nach Prosslesheim zurück brachte.

Bild87

Mehr Bilder von diesem Ausflug gibt es zu sehen, wenn man das obige Bild anklickt.

zurück
 

[Startseite] [Nerfü wo und wann?] [Nerfü wer und was?] [NERFÜ intern] [Modulanlage] [Testanlage] [Stammtischberichte] [Sonstige Berichte] [Gäste] [Basteleien] [Private Anlagen] [Über Trix Express] [Veranstaltungstipps] [Links] [Gästebuch] [Datenschutzerklärung] [Impressum & Kontakt]