109. Stammtisch 28.04.2017

Bericht: Peter Tümmel. Fotos: Holger Gleim, Uwe Reinhold. Video: Holger Gleim

Am Freitag den 28. April 2017 fand der 109. Stammtisch der Trix Expressler von NERFÜ statt. Sofern ich mich nicht verzählt habe waren wieder mehr als 35 Stammtischler an diesem Abend vertreten, um Gespräche zu führen, Trix Express-Artikel - original oder umgebaut auf Trix Express - zu erwerben und mit ihren Lokomotiven, Wagen und Zügen an der Stammtischanlage den Fahrbetrieb zu gestalten. Auch der Nebenstammtisch war an diesem Abend wieder recht gut besetzt. Einzig Hartmut mit seinen Ersatzteilen glänzte mal wieder durch Abwesenheit. Im Verlauf des Abends hielt Armin seine kurze Ansprache und teilte den Stammtischlern unter anderem folgende Punkte mit:

  • Es ist eine Liste im Umlauf, auf der Stammtischler den Bedarf an Stammtisch-T-Shirts bzw. Sweatshirts eintragen können. Klaus K. erklärt sich bereit diese dann zu beschaffen.
  • In naher Zukunft finden verschiedene Events statt, so zum Beispiel eine Fahrt mit dem Bus zum Porsche Traumwerk in Anger im Berchtesgadener Land. Alle Events waren auf einem ausliegenden Flyer vermerkt
  • Es gab eine Anfrage, ob auf der Stammtischanlage neben analog auch EMS gefahren werden kann.

Außerdem ging er auf den vorletzten bzw. letzten Stammtisch ein und meinte, dass man digital, sofern gewünscht, mittig in den Stammtischabend einbinden sollte.

Im Anschluss daran habe ich dann noch die Frage nach EMS beantwortet und erklärt, dass ein Betrieb mit EMS jederzeit möglich ist. Man muss halt nur einen EMS-Trafo und Loks mit EMS-Baustein mitbringen und den Trafo an die vorhandenen Trix-Trafos anschließen. Den Vorschlag digital mittig in den Stammtischabend einzubinden lehnte ich allerdings mit der Begründung ab, dass erstens ich momentan der einzige bin der  digital fährt und zweitens es mir vollkommen ausreicht wenn ich, sofern ich digitale Züge mitbringe, diese am Schluss des Abends vorführe.

Ein Stammtischler meinte noch, dass man ja auch noch eine Oberleitung einbauen und somit echten Oberleitungsbetrieb darstellen könnte. Auch kam von ihm die Frage, warum man nicht den inneren Kreis digital und den äußeren Kreis analog betreibt. Dazu erklärte ich, dass wir die Anlage ab und zu auf Ausstellungen betreiben und dazu die Module in einen PKW verladen müssen. Dabei würde die Oberleitung mit Sicherheit beschädigt. Zum gemischten Betrieb erklärte ich, dass dies so nicht gewollt ist und wir auch Umbauten auf Herz und Nieren im Betrieb auf der Anlage testen wollen. Und dazu gehört auch der Betrieb durch Weichenkombinationen und verschiedene Radien.

Im Laufe des Abends wurden folgende Loks, Züge und Wagen auf der Anlage gesichtet:

  • Eine bayerische B VI Tölz (Trix Express) mit Güterwagen (Trix Express/Fleischmann)
  • Eine BR 54 (Trix Express) mit Personenwagen (Märklin-Umbau)
  • Eine V36 (Trix Express) mit Museumswagen verschiedener Hersteller
  • Eine BR 003 (Märklin Hamo-Umbau) mit Schnellzugwagen EP III/IV (Trix Express)
  • Eine V 218 (Trix Express) der Graz-Köflacher-Bahn mit Güterwagen
  • Eine BR 245 (Piko-Umbau) mit Gaskesselwagen
  • Eine BR 24 (Trix International-Umbau) mit Personenwagen „Deutsche Weinstraße“ (Roco-Umbau)
  • Eine BR 219 (Piko-Umbau) mit Containertragwagen (Fleischmann-Umbau)
  • Eine E 144 (Märklin-Umbau) mit Personenwagen (Trix Express/Trix International)
  • Eine E 141 (Trix International-Umbau)
  • Eine E 17 (Profi-Club, TI-Umbau) mit Wagenset „Parlamentarischer Rat“ (TI-Umbau)
  • Eine BR 42 9000 Franco Crosti (ProfiClub, TI-Umbau) mit Erz Id-Wagenset (TI-Umbau)

Zur  Fotogalerie geht es mit Klick auf das Bild, zur Videoseite geht es hier.

109_Vorschau

Gegen 21:45 Uhr wurde die Anlage abgebaut, im Keller verstaut und der Saal wieder hergerichtet.

Der nächste Stammtisch findet am 09. Juni 2017 ab 19:00 Uhr wie immer im Gasthof Kirchberger in Fürth/Sack, Sacker Straße statt.

zurück