Startseite

NERFÜ wo und wann

NERFÜ wer und was

NERFÜ intern

Modulanlage

Testanlage

Stammtischberichte

Sonstige Berichte

Private Anlagen

Basteleien

Über Trix Express

Veranstaltungstipps

Links

Datenschutzerklärung

Impressum & Kontakt

114. Stammtisch 24.11.2017

Bericht: Peter Tümmel. Fotos: Uwe Reinhold, Peter Tümmel.

Als ich am Freitag, den 24.11.2017 mit Reinhard zum NErFü-Stammtisch fuhr, hatte ich eine traurige Nachricht für die Mitglieder des Stammtisches dabei.

Am Tag zuvor wollte ich mich erkundigen, welche Fortschritte unser Stammtischmitglied Fritz Wunderling bei der Genesung nach seiner Krebs-OP macht. Dabei erfuhr ich von seiner Frau, dass Fritz am Mittwochabend seinem Leiden erlegen ist.
Fritz Wunderling war mit 79 Jahren nicht nur unser ältestes Mitglied, er gehörte auch zu den Gründungsmitgliedern des Stammtisches. Er war fast immer als erster da und verfügte über einen schier unerschöpflichen Schatz an Modellen, was ihn zu einer Art Wahrzeichen unseres Stammtisches machte. Gern werden wir den Wunsch seiner Frau erfüllen, ihn in guter Erinnerung zu behalten.

Doch nun zum Geschehen an diesem Abend. Als Reinhard und ich so gegen 18:50 Uhr im kleinen Saal des Gasthofes Kirchberger eintrafen, waren die Tische bereits für den Aufbau der Anlage zurechtgerückt und auch schon zahlreiche Stammtischler anwesend, was selten ist für diese Uhrzeit. Auch mehrere Neulinge wurden gesichtet. Einige hatten sogar Trix Express-Ware zum Verkaufen dabei.

Anfangs fühlte sich anscheinend niemand zuständig, die Module der Stammtischanlage aus dem Keller des Gasthofes zu holen und aufzubauen. Das lag vielleicht daran, dass man sich nicht im Klaren war, welche Module benötigt werden, denn die ganze Anlage hat im kleinen Saal keinen Platz. Da ich seinerzeit die Anlage konzipiert und gefertigt hatte wusste ich, dass die Module 1, 2, 3, 5 und 8 zu einer funktionsfähigen Anlage zusammengesetzt und verkabelt werden können. Die Module 4, 6 (Eckmodul) und 7 konnten im Keller bleiben. Daraufhin legten dann doch einige Leute Hand an, und gegen 20:20 Uhr konnte der Fahrbetrieb aufgenommen werden.

Zwischenzeitlich hatte unser Vorsitzender Armin das Wort ergriffen. In seiner kurzen Ansprache dankte er allen Stammtischlern, die dabei geholfen hatten, unsere Stammtisch-Anlage auf der 2. Fürther Modellbahn-Convention am 29. und 30. Oktober zur Schau zu stellen. Außerdem stellte er drei Varianten eines für den 21.01.2018 angedachten Ausfluges nach Winnenden vor, dessen zentraler Bestandteil eine Besichtigung der PMW (Private Modellbahn Winnenden), einer Märklin-Anlage, ist. Interessenten sollen sich bis spätestens 31.12. bei ihm melden.

Folgende Loks und Züge waren am Abend auf der Anlage im Fahrbetrieb zu sehen:

  • Eine E 103 (Piko) mit Röwa- und Trix Express-TEE-Wagen, leider entgleisten die Wagen häufig im Radius 1, so dass die Lok letztendlich alleine ihre Kreise zog
  • Eine E 120 (TI-Umbau)  mit TE Wagenset „MIMARA“ (5-teilig)
  • Eine E 69 02 (TI-Umbau) mit Personenwagen (Roco-Umbau)
  • Ein VT 858 TE
  • Eine BR 42 TE (5-achs. angetrieben) mit offenen Güterwagen mit Beladung
  • Eine E 94 TE mit 4-achser Kesselwagen „ESSO“
  • Eine EG 2x2/2 der Bayer. Staatsbahn mit Kohlentrichterwagen und Weinwagen „Castell“

Zu den Fotos Bild anklicken.

114_Vorschau

Wir wünschen allen Stammtischlern und deren Angehörigen besinnliche Weihnachtsfeiertage und ein frohes und gesundes Jahr 2018.

Der nächste Stammtischtermin wäre der 05.01.2018 gewesen. Da aber unser Lokal zwischen Weihnachten und Dreikönig geschlossen ist wurde er um zwei Wochen verschoben. Der erste Stammtisch 2018 findet am 19. Januar ab 19:00 Uhr wie gewohnt im Gasthof Kirchberger in Fürth/Sack, Sacker Hauptstraße 9 statt.

Auch von den Stammtischlern gibt es auf NERFÜ intern wieder Fotos.

zurück